Tagessegen 

mit Pfarrer Heinz-Jürgen Förg.

 

Ein Klick auf das folgende Bild führt zum Segen für heute

von "Kirche TV".

... und mehr

für die Zeit vom 01.07.2018 bis 07.07.2018

Am 13. Sonntag im Jahreskreis des Lesejahres B, dem 1. Juli 2018,  berichtet uns der Evangelist Markus in der Lesung aus dem Kap. 5, 21 – 43 seines Evangeliums von gleich zwei Wundern, die Jesus vollbringt.

 

Der jüdische Synagogenvorsteher Jairus spricht Jesus an und bittet ihn, seiner kleinen Tochter zu helfen, die todkrank ist.

 

 

Und auf dem Weg dorthin berührt eine kranke Frau das Gewand Jesu und wird geheilt.

 

 

Hören wir nun im folgenden Video von Kirche-und-Leben die für diesen Sonntag vorgesehene Evangeliums-Lesung in der Kurzfassung, die sich auf den Bericht über die Auferweckung der Tochter des Jairus vom Tod beschränkt.

 

Kurzer Gebetsvorschlag zum Evangelium vom

13. Sonntag im Jahreskreis (B)

aus dem Buch

“Rosenkranz und Jesusgebet – Anleitung zum inneren Beten“

von Heinz Schürmann:

 

 

Herr Jesus Christus, erbarme dich meiner.

Du rufst die Toten,

erbarme dich meiner.

 

 

 

 

Aus der Reihe „Mein Sonntagsevangelium“ der Diözese Rottenburg-Stuttgart:

 

In manchen Lebenslagen sind wir am Boden zerstört, enttäuscht und haben keine Energie mehr. Doch Jesus richtet uns immer wieder auf.

 

Gedanken zum Sonntagsevangelium aus Mk 5,21-43 „Talita kum!, […] Mädchen ich sage dir, steh auf!“ von Jörg Kohr

 

Und was sagten einst die Kirchenväter zum Sonntagsevangelium?

Wer's wissen will, kann auf das folgende Bild klicken.

Zum Schluss für diese Woche:

„Wenn ich auch nur sein Gewand berühre, werde ich geheilt.“,

sagte sich die kranke Frau, die durch die Berührung des Gewandes Jesu geheilt wurde.

Berührung des Hl. Rockes in Trier - nach der Überlieferung das Gewand Jesu

 

Anschließend hören wir das von dieser Episode des Evangeliums inspirierte Lied „Jesus, berühre mich!“ (die Wiederholung ab Minute 3 leider ohne Bilder und mit kleinen Tonstörungen).