Tagessegen 

mit Pfarrer Heinz-Jürgen Förg.

 

Ein Klick auf das folgende Bild führt zum Segen für heute

von "Kirche TV".

... und mehr

für die Zeit vom 16.09.2018 bis 22.09.2018

Am 16. September 2018, dem 24. Sonntag im Jahreskreis des Lesejahres B, konfrontierte uns die Lesung aus dem Markus-Evangelium Kap. 8, 27 – 35 mit 2 für das christliche Leben sehr bedeutsamen Themen.

 

Zum einen ist es die von Jesus an seine Jünger und damit auch an uns gerichtete Frage:

„Ihr aber, für wen haltet ihr mich?“

 

Und zum anderen ist es die Aussage Jesu:

„Wer mein Jünger sein will, der … nehme sein Kreuz auf sich …“

 

Jesus für den Messias zu halten und ihm nachfolgen zu wollen, ist also nicht ohne das Kreuz denkbar – eine unbequeme, aber dennoch zutreffende Wahrheit.

 

Hören wir nun im folgenden Video von Kirche-und-Leben die für diesen Sonntag vorgesehene Evangeliums-Lesung vollständig.

 

Kurzer Gebetsvorschlag zum Evangelium vom

24. Sonntag im Jahreskreis (B)

aus dem Buch

“Rosenkranz und Jesusgebet – Anleitung zum inneren Beten“

von Heinz Schürmann:

 

 

Herr Jesus Christus, erbarme dich meiner.

Von Menschen verworfen, von Gott erhöht,

erbarme dich meiner.

 

 

 

 

Aus der Reihe „Mein Sonntagsevangelium“ der Diözese Rottenburg-Stuttgart:

 

„Für wen hältst du mich?“

Diese Frage stellt sich auch Jesus im Sonntagsevangelium. Es gibt bereits viele Bezeichnungen für Ihn; und trotzdem müssen wir uns die Frage immer wieder neu selbst stellen, findet Ramona Richter in Ihren Gedanken zum Sonntagsevangelium aus Mk 8,27-35.

Und was sagten einst die Kirchenväter zum Sonntagsevangelium?

Wer's wissen will, kann auf das folgende Bild klicken.

Zum Schluss für diese Woche:

 

 

Simon von Cyrene war der erste, von dem uns die Heilige Schrift berichtet, dass er zusammen mit Jesus das Kreuz getragen hat und ihm auf dem Kreuzweg gefolgt ist.

Wenn wir vor allem in der Fastenzeit den Kreuzweg beten, erinnert uns die 5. Station immer wieder an diesen Mann, der wie eine Illustration zum Wort Jesu über das Kreuztragen wirkt und somit für alle ein Vorbild wurde, die sich auf den Weg der Kreuzesnachfolge machen.

 

Im folgenden Videoclip hören wir deshalb eine kurze Betrachtung zur V. Kreuzwegstation: „Simon von Cyrene hilft Jesus das Kreuz tragen“.